Kein vernünftiger Mensch würde versuchen, einen neuen Computer heute mit einem Betriebssystem aus dem frühen 1990er Jahren betreiben zu wollen. Jedem ist klar, dass sich die Technik mit der Zeit weiter entwickelt hat und dass man - um sinnvoll arbeiten zu können - ab und zu ein Update durchführen muss.

Was im Bereich der Technik eine Selbstverständlichkeit ist, wird im Kulturbereich meist ignoriert. Viele Menschen stehen heute hilflos und kopfschüttelnd vor dem Werken der modernen und zeitgenössischen Kunst, deren Inhalt und Sinn sie nicht mehr unmittelbar verstehen. Doch nur wenige gelangen zu der Einsicht, dass nicht die Kunst als solche, sondern vielmehr das Instrumentarium ihrer Annäherung "Schuld" an diesem Unverständnis sein könnte.

Dabei sollte jedem klar sein: so wie man einen supermodernen Computer nicht mit einem veralteten Betreibssystem betreiben kann, so kann man auch nicht mit alten, oft noch im 19. Jahrhundert verwurzelten Kunstanschauungen der aktuellen Kunst begegnen.

Hier eine Abhilfe zu schaffen und vielen Kulturinteressierten die Chance einer vertieften Auseinandersetzung mit Kunst zu ermöglichen, ist das Hauptanliegen des Art Update Agent®-Konzeptes.